Detlef Reimers (Posaune, Renaissanceposaune)

Detlef Reimers

Detlef Reimers sammelte bereits während seiner Studienzeit an den Musikhochschulen in Hamburg und Lübeck Erfahrungen mit neuer Musik. Nach seinem Studium beschäftigte er sich intensiv mit sinfonischer Musik und mit der Oper und ging als Soloposaunist zum Philharmonischen Staatsorchester nach Bremen.

Auf die unerschöpflichen Möglichkeiten der Posaune in der Musik des
16. und 17. Jahrhunderts aufmerksam geworden, konzentrierte er sich seit den 90er Jahren auf die Interpretation alter Musik auf historischen Instrumenten.

Reimers spielt seitdem zusammen mit international renommierten, spezialisierten Ensembles wie Musica Fiata Köln, Concerto Köln, Akademie für Alte Musik Berlin, Ensemble Weser-Renaissance, Capella de la Torre, RIAS  Kammerchor, La Cetra  Basel, Tölzer Knabenchor, Regensburger Domspatzen, Thomanerchor Leipzig, Dresdner Kammerchor, Balthasar Neumann Ensemble.

Außerdem war Reimers bei zahlreichen Konzert- und Rundfunk-Aufnahmen und über 60 CD-Einspielungen beteiligt. Einige der Aufnahmen wurden mit hohen Preisen ausgezeichnet. Die CD der Zauberflöte (Leitung René Jacobs) erhielt einen Preis bei den wichtigen Music Magazine Awards 2011 in der Kategorie Oper der BBC London. Das Ensemble Les Cornets Noirs wurde bei den International Classical Music Awards 2013 in der Kategorie Barock Vokal in Mailand prämiert.

Neben seiner regen Konzert- und Aufnahmetätigkeit ist Detlef Reimers auch in Workshops, Kursen (Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau), Vorträgen (Musikfestival Fränkischer Sommer, Internationale Stapelfelder Horntage) oder als Lehrbeauftragter für Posaune und Blechbläser im Fach Kammermusik an der Musikhochschule Münster pädagogisch tätig.